Buchen

Rappenlochschlucht

Rappenloch und Alploch in Ebnit gehören zu den größten Schluchten der Ostalpen ... ein wahrhaftiges Naturspektakel!

Naturdenkmal Kirchli oberhalb der Rappenlochschlucht

Naturspektakel

Durch den malerischen Staufensee verbunden, liegen Rappenloch und Aploch ca. 1 km voneinander entfernt.
Das tosende Wasser, der eindrucksvolle Wasserfall in der Rapplochschlucht und die Ruhe des idyllischen Staufensees, wechseln sich harmonisch ab.
Die imposante Rappenlochschlucht ist eine der größten Schluchten Mitteleuropas und liegt etwa fünf Kilometer vom Stadtzentrum Dornbirn enfernt, am Zugang zur Walsersiedlung Ebnit. Beeindruckende Felswände links und rechts, schmale Stege, dunkle Tunnel, steile Treppen, und faszinierende kleine Wasserfälle machen eine Durchquerung spannend.
Nach einer halben Umrundung des Staufensees, kurz nach dem E-Werk, beginnt die Alplochklamm. Im wildromantischen Alploch, mit von Wand zu Wand reichenden Stegen, sprudelnden Strudeltöpfen und dem wunderschönem Gletscherschliff wird es schon mal recht eng.

Rappenloch auf der interaktiven Karte

www.rappenloch.at

Am 10. Mai 2011 wurde das Innere der Rappenlochschlucht durch einen Felssturz mit großen Felsen verschüttet. Seit Sommer 2013 ist die Rappenlochschlucht wieder uneingeschränkt begehbar. Ausgehend vom alten Weg durch das Rappenloch zweigt nun ein neuer Weg direkt nach der letzten Brücke nach rechts ab und führt zunächst durch ein kurzes Waldstück bis die Besucher dann direkt in die Wand des Rappenlochs einsteigen können. Von dort gelangen sie auf dem bestehenden Weg wieder direkt zum Staufensee.

Eine Wanderung zur Rappenlochschlucht bietet den Besuchern einen spektatkulären Blick auf die Gesteinsmassen und lohnt sich allemal. Neue Steganlagen über die Schlucht werden gebaut.